Welche Hochzeitsbräuche gibt es?

Hochzeitsbräuche gehören auch heute noch zu jeder Hochzeit dazu. Welche angewendet werden, ist jedoch unterschiedlich. Oft kommen auch verschiedene Hochzeitsbräuche zu Einsatz. Einen Überblick finden Sie hier:

Reis werfen

Nach einer Trauung ist es Brauch, das Brautpaar mit Reis zu bewerfen, wenn es die Kirche verlässt. Dieser Brauch symbolisiert nicht nur Schutz vor bösen Geistern, sondern bildet auch das Fruchtbarkeitssymbol der Hochzeitsbräuche.

weißes Brautkleid

Bei fast jeder Heirat kommt der Brauch eines weißen Brautkleides zum Einsatz. Dieser steht unter den Hochzeitsbräuchen für die Symbolisation von Reinheit, Licht, Eleganz und Fröhlichkeit.

Brautentführung

Der wohl bekannteste Hochzeitsbrauch ist die Brautentführung. Hierbei kommt ihm jedoch weniger eine symbolische als eine lustige Wirkung zu. Doch ursprünglich diente auch dieser Brauch einer Symbolisation, welche darstellen sollte, was die Braut ihrem Mann wert ist. Aus diesem Grund wird sie auch meist von einem Junggesellen oder ihren Freundinnen entführt. Der Bräutigam muss hier den Weg seiner Frau verfolgen und diese mit Lösegeld oder einigen Kisten Hochprozentigem auslösen.

Geldstück im Brautschuh

Ebenfalls sehr bekannt ist der Brauch, ein Geldstück in den Schuh der Braut zu legen. Dies symbolisiert künftigen Wohlstand des Brautpaares, und ist deshalb einer der beliebtesten Hochzeitsbräuche.

Herz ausschneiden

Auch für gemeinsames Handeln gibt es Bräuche. Das gemeinsame ausschneiden eines Herzes aus einem Bettlaken und das durchheben der Braut  ist hierbei vermutlich der bekannteste Hochzeitsbrauch.

Hochzeitstauben fliegen lassen

Oft ist auch das steigen lassen weißer Tauben ein Bestandteil der Hochzeitsbräuche. Denn diese sollen die Wünsche des Brautpaares in den Himmel tragen.

Vier Sachen für die Braut

Dieser Hochzeitsbrauch hat vermutlich die stärkste Symbolkraft. So ist es bei der Heirats Brauch, dass die Braut vier Dinge trägt, von denen jedem eine bestimmte Wirkung zugeschrieben wird:

  • -Etwas Geliehenes von einem glücklichen Menschen um auch die Braut glücklich werden zu lassen.
  • -Etwas Blaues, meist das Strumpfband symbolisiert die Reinheit
  • -Etwas Altes, meist ein Familienerbstück steht für die Weiterführung familiärer Traditionen
  • -Etwas Neues, meist ein Teil der Brautkleidung, symbolisiert die Zukunft.

Luftballons in den Himmel schicken

Ebenfalls ein beliebter Brauch bei einer Hochzeit ist es, Luftballons steigen zu lassen, die mit Karten versehen sind, auf denen Freunde und Familie der Brautleute ihre Wünsche für das Paar nieder geschrieben haben.

 

 

zur nächsten Seite