Dankeskarten zur Hochzeit

Schon der chinesische Philosoph Laotse wusste ganz genau, worauf es ankommt, als er sagte „Wo man nehmen will, muss man geben“. Dieses Zitat findet nahezu überall im Leben Anwendung, also natürlich auch bei einer Hochzeit, denn gerade hier ist es ein Zeichen der Höflichkeit, ja sogar eine Tradition, dass Sie sich bei Ihren Gästen und Gratulanten gebührend bedanken. Am besten tun Sie dies, indem Sie nach der Hochzeit Dankeskarten verschicken. Damit dabei auch garantiert nichts schief geht, sollte das Vorhaben gut durchdacht sein, sodass Sie nicht am Ende noch jemanden vergessen oder sich für das falsche Hochzeitsgeschenk bedanken. Am besten nehmen Sie sich beispielsweise schon, wenn Sie die Geschenke auspacken Zettel und Stift zur Hand und notieren sich, wer Ihnen welches Geschenk gemacht hat, sodass Sie sich gezielt dafür bedanken können. Andernfalls besteht das Risiko, dass Sie ganz schnell den Überblick verlieren.

Wann sollten Dankeskarten idealerweise verschickt werden?

Je nach Anzahl der Glückwünsche und Geschenke, die Sie zu Ihrer Hochzeit erhalten haben, kann der Aufwand recht unterschiedlich ausfallen. Hinzu kommt aber auch, dass Sie als frisch gebackenes Ehepaar nun erst einmal einige Dinge zu erledigen haben und auch die Flitterwochen erst mal anstehen. Dennoch sollten Sie sich aber möglichst bald um die Dankeskarten kümmern und dies nicht zu lange hinauszögern. Immerhin waren es Ihre Gäste, welche enorm zu diesem einzigartigen Tag beigetragen haben. Idealerweise verschicken Sie die Dankeskarten zur Hochzeit innerhalb eines Monats, spätestens jedoch nach drei Monaten. Länger sollten Sie unter keinen Umständen warten, denn dadurch erhält der Empfänger unter Umständen den Eindruck, über ihn und sein Geschenk habe man sich am Wenigsten gefreut.

Wie sollte eine Hochzeits-Dankeskarte gestaltet werden?

Grundsätzlich gibt es bei der Gestaltung einer Dankeskarte zur Hochzeit keine Grenzen, denn erlaubt ist, was gefällt. Wenn Sie beispielsweise Ihre Dankeskarten selbst basteln, dann können Sie diese so individuell wie nur möglich gestalten. Im Handel gibt es in der Regel viele verschiedene bereits fertige Dankeskarten, die von äußerst schlicht bis elegant reichen können. Oder aber Sie gestalten Ihre Dankeskarte für die Hochzeit im Internet. Bei dem Anbieter Rosemood finden Sie viele wunderschöne Dankeskarten, welche von kreativen Designern liebevoll entworfen wurden und die Sie außerdem über einen Karteneditor individuell anpassen und individualisieren können. Ob Ihre schönsten Fotos oder ein persönlicher Text, hier sind Ihnen kaum Grenzen gesetzt. Damit Ihre Dankeskarten auch garantiert fehlerfrei bei Ihnen ankommen, kümmern sich die Mitarbeiter des Anbieters sogar noch um eine Korrektur und – sollte es erforderlich sein – um eine Anpassung Ihrer Layout-Änderungen.
Vor allem Dankeskarten, auf denen ein schönes Foto des Brautpaares abgedruckt ist, werden sehr gerne verwendet. Das Foto kann jederzeit individuell angepasst und mit zum Beispiel einem Pop-Art-Effekt versehen werden.
Selbstverständlich sollte auch eine Danksagung auf den Dankeskarten nicht fehlen. Hier haben Sie die Wahl, ob Sie einen Standard-Spruch für alle Empfänger direkt auf die Dankeskarte drucken lassen, oder ob Sie jedem Empfänger einen individuellen und persönlich angepassten Dankspruch zukommen lassen möchten. Vor allem bei den Eltern und den Trauzeugen, aber auch bei den Helfern, sollten Sie darauf achten, dass die Dankeskarten zumindest ein Stück weit individualisiert wird. So kommt Ihre Dankbarkeit für deren Mithilfe einfach noch besser zur Geltung. Sicherlich ist es auch nicht verkehrt, wenn Sie hier noch ein kleines Geschenk beilegen.

Was sollte auf die Dankeskarten geschrieben werden?

Im Internet können Sie Hunderte oder gar Tausende vorgefertigte Texte finden, welche Sie auf Ihre Dankeskarten schreiben könnten. Grundsätzlich ist dagegen durchaus auch nichts auszusetzen. Dies kann vor allem dann eine willkommene Hilfe sein, wenn Ihnen selbst einfach nichts Passendes einfallen will. Möchten Sie Ihren Hochzeitsgästen jedoch Ihren ganz persönlichen Dank aussprechen, dann passen Sie Ihre Danksagung individuell auf die jeweilige Person an, welcher Sie die Dankeskarte zukommen lassen möchten. So könnte der Text zum Beispiel wie folgt lauten:
Liebe Sophie,
wir möchten uns besonders herzlich bei Dir bedanken, dass Du den langen Weg von Hamburg zu uns nach München auf Dich genommen hast, um bei unserer Hochzeit dabei sein zu können. Wir haben uns sehr über Deine Anwesenheit gefreut und wissen diese Geste sehr zu schätzen. Auch möchten wir Dir vielmals für das schöne Geldgeschenk danken, über das wir uns wirklich sehr gefreut haben.
Sollte es sich bei dem Hochzeitsgeschenk um etwas besonders Hochwertiges oder Teures handeln, dann bietet es sich außerdem an, dass Sie die Dankeskarte persönlich überreichen und sich auf diese Weise auch noch mal gebührend dafür bedanken können.