Nicht nur die Liebe sollte ewig halten – Wertvolle Erinnerungen an den schönsten Tag

Die Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines Brautpaares. Um die Erinnerung daran wach zu halten, heben Brautpaare gern allerhand kleine Erinnerungsstücke auf, Trauspruch, Fotos, nicht zu vergessen die Eheurkunde oder später die Taufurkunden. Alles ganz besondere Erinnerungen an den schönsten Tag, genau wie die Glückwünsche von Freunden und Verwandten der Brautleute im Gästebuch. Das alles ist auf Papier gut aufgehoben, wenn das Papier lange hält, nicht brüchig wird und nicht vergilbt. Denn wer will schon nach 20 Jahren eine halb zerfallene Eheurkunde oder verblichene Glückwünsche in Händen halten? Oder eine zerbröselte Rose aus dem Schuhkarton mit den Erinnerungsstücken ziehen?

Eine Gefahr besteht durchaus für die kleinen und großen Erinnerungen, denn durch die moderne industrielle Verarbeitung sind Gästebücher und Stammbücher weniger atmungsaktiv, Erinnerungsboxen lackiert oder sogar mit Plastikfolie bezogen. Papier kann Säure freisetzen, die nicht nur das Papier selbst schädigt, sondern alles, was es berührt. Doch wie kommt die Säure überhaupt ins Papier? Papier besteht aus Fasern und die Fasern müssen zusammen gehalten werden, dafür kommt Bindemittel zum Einsatz. Die billigsten Bindemittel setzen im Laufe der Zeit eine geringe Menge Schwefelsäure frei.

Die Schwefelsäure zersetzt im Laufe der Zeit das Papier selbst und auch Papier, das mit dem säurehaltigen Papier in Kontakt kommt! Noch schlimmer wird dies, wenn das Papier zusätzlich Bestandteile wie Holzschliff, Lignin, enthält. Das beschleunigt die Alterung des Papiers und setzt beim Zerfall zusätzlich weitere schädliche, so genannte »organische Säuren« frei.

In Gefahr ist also nicht nur das schlechte Papier selbst, sondern alles in seiner Nähe, von der getrockneten Blume über Schleier und Glückwünsche bis zur Eheurkunde.

Stilvoll und für die Ewigkeit

Handwerklich arbeitende Hersteller bieten da eine Alternative. Zum Beispiel hat sich der kleine Anbieter von Stammbüchern und Gästebüchern Glück & Segen aus Tübingen auf handwerklich verarbeitete hochwertige Hochzeitspapeterie spezialisiert und bietet Brautleuten eine sichere und vor allem stilvoll schlichte Alternative mit Leineneinbänden, fadengehefteten Gästebüchern und Feinstpapieren vom Tegernsee. Außerdem ist Glück & Segen einer der ganz wenigen Anbieter von Klarsichthüllen im Standesamt-Format, die ohne Plastik auskommen. Der Anbieter bietet handgefertigte Hüllen aus dünnem Archivpergamyn an.

Darauf sollten Brautpaare achten

In Deutschland hergestelltes Qualitätspapier ist umweltfreundlich, wird wassersparend hergestellt und ist weitgehend säurefrei.

Einbände aus natürlichen Materialien sind atmungsaktiv. Buchbinderleinen, Leder oder auch echtes Holz sind immer säurefrei.

Brautpaare sollten nach Möglichkeit für die Aufbewahrung keine Kassetten oder Erinnerungsboxen verwenden, die lackiert sind, mit Plastik kaschiert oder sogar ganz aus Kunststoff hergestellt werden.

Prospekthüllen aus Kunststoff sind zwar beliebt, weil sie absolut transparent und durchsichtig sind, aber sie altern, sind sehr undurchlässig und schließen Feuchtigkeit und schädliche Zuschlagstoffe ein. Brautleute sollten Pergamyn als geschmackvolle Alternative in Betracht ziehen.

Im Zweifel einfach nachfragen. Ein kompetenter Anbieter wird Brautleute gerne beraten und bei Fragen und Unklarheiten weiterhelfen.