Ratgeber: So gelingt die Traumhochzeit

Wir haben 100 Hochzeitsexpertinnen und -experten zu Themen rund um die Hochzeit und die Ehe gefragt. Über die perfekte Hochzeit, die ausgefallensten Locations, die aktuellen Trends und Traditionen, Tipps für das erste Hochzeitsjahr und die Wahl des Outfits sowie Schmuck und Ringe wird viel gesprochen. Hier die besten Antworten mit Tipps und Ratschlägen wie auch Ihnen die perfekte Hochzeit gelingt und ein wunderbarer Tag in Erinnerung bleibt.

Was darf bei einer perfekten Hochzeit keinesfalls fehlen?

“Das Wichtigste ist meiner Meinung nach ein entspanntes Umfeld bei einer Hochzeit. Die Liebe zwischen dem Paar sollte im Vordergrund stehen und alle sollten diesen Tag ausgelassen feiern. Keine organisatorischen Fragen sollten dabei im Vorfeld oder am Tag selbst stören. Ein Hochzeitsplaner nimmt einem entsprechend die „ungeliebten“ To Do’s ab und man kann voll und ganz die schöne Vorbereitungszeit genießen. So bleiben nur noch schöne Aufgaben für das Paar übrig. Ein sehr guter Plan B, falls man eine Hochzeit im Freien plant, sollte ebenfalls nicht fehlen.”
Julia Heimann von Hochzeitsgefühl

Was sind die Hochzeitstrends für 2017?

“Oft höre ich, dass der Trend „Vintage Wedding“ schon wieder vorbei sein soll, der sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut hat. Ich persönlich glaube, dass es immer sehr von der Region und Location abhängt, welches Thema und Motto man einer Hochzeit gibt und welche Trends vorherrschen. „Blush Weddings“, also verspielte, romantische, pastellartige Farben und Töne kommen ebenso wie „Vintage“ und „Greenery Wedding“, also die Farbtongebung grün/weiß dieses Jahr sehr gut bei meinen Paaren an Hier auf Rügen spielt natürlich das Thema „Maritim“ in den Farben königsblau und weiß auch eine ganz große Rolle.”
Stephanie Engelmaier Weddingdreams Ruegen

Welche Hochzeitstraditionen sind die beliebtesten?

“Viele Traditionen haben sich etabliert und werden immer wieder gern genommen. Vor allem der Brautstraußwurf und das Anschneiden der Hochzeitstorte darf auf fast keiner Hochzeit fehlen. Luftballons als Glücksbringer in den Himmel steigen lassen oder die Braut vom Vater zum Altar führen, sind Bräuche, die immer wieder schön und romantisch sind. Auch der Hochzeitstanz wird seit Generationen übernommen aber modernisiert und kreativ verfeinert. Die Klassische Musik wird oft nur kurz angeschnitten, bevor der Wechsel in Musikrichtung des Brautpaares geht.”
Mandy Pomplun-Mesters von Ihr Hochzeitsservice

Was sind die ausgefallensten Hochzeitslocations?

“Um eine ausgefallene Hochzeitslocation zu finden, benötigt man drei Dinge: eine gute Einschätzung der Vorlieben des Brautpaares, solide Ortskenntnisse und ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen. Etwas Unterstützung von Kommissar Zufall kann natürlich auch nicht schaden und schon geht es los: Kleine Kneipen, versteckte Plätze, öffentliche Anlagen und private Villen, Wein- und Bierkeller, stillgelegte Schwimmbäder, sanierungsbedürftige Fabriketagen, Raveclubs, Raddampfer, Heuschober, Möbelhäuser, Lofts, Lounges, Kantinen, Motorradwerkstätten und Theaterbühnen. Erlaubt ist, was gefällt. Mit viel Phantasie und einem fleißigen Deko-Squad wird aus jeder noch so abwegigen Location ein Ort, an dem wir Träume verwirklichen. Der besondere Charme, den solche Orte entwickeln, erwächst dabei aber vor allem durch das Spannungsfeld, das sich durch die Nutzung und einen möglichen Stilmix ergibt.
Meine bisher ausgefallenste Hochzeitslocation war übrigens der historische Orientexpress. Wir haben für die Hochzeitsgesellschaft mehrere Waggons angemietet und mit Catering, Livemusik und Showacts bespielt, während der Zug eine Tagestour um Berlin fuhr. Selbstverständlich war die gesamte Dekoration als auch die Gesellschaft auf das Motto abgestimmt und das lange, bevor Gatsby & Co. als Trend populär wurden. Die Reise in das Eheleben als echte Reise zu planen, war wirklich etwas Besonderes!”
Kira Nothelfer von Avala Hochzeiten

Welchen Tipp geben Sie jedem angehenden Ehepaar?

“Bitte lasst euren Perfektionismus am Hochzeitstag zu Hause. Auf keiner Hochzeit läuft alles planmäßig, doch ob dies zum großen Drama wird, entscheidet allein eure Gelassenheit. Auch das Wetter ist, wie es ist. Daher plant gefühlsmäßig für eine Regentrauung und freut euch, wenn als Goodie am Tag die Sonne scheint. Sonst sind Enttäuschungen gerade in Deutschland nahezu vorprogrammiert. Ein weiterer Tipp wäre in jedem Fall, sich als Paar am Hochzeitstag nicht zu vergessen da man oft nur darauf bedacht ist, mit allen Gästen kommuniziert zu haben. Und vor allem: Vergesst euer leckeres Buffet, dass ihr sorgfältig ausgesucht habt, nicht selbst zu probieren. Viele Brautpaare vergessen das Essen auf ihrer Hochzeit. Und tagsüber: Gaaaaaanz viel Wasser trinken, wenn schon nichts in den aufgeregten Bauch passt.”
Daniela Jost von Agentur Traumhochzeit

Wie finde ich das perfekte Hochzeitsoutfit für Mann und Frau?

“Das Outfit sollte immer zu der eigenen Persönlichkeit passen. Man sollte nie verkleidet aussehen oder sich so fühlen. Eine Hochzeit ist schließlich kein Karneval. Die Braut und der Bräutigam sollten also unbedingt etwas tragen worin sie sich wohl fühlen. Außerdem sollte das Outfit an den Stil oder das Motto ihrer Hochzeit angepasst sein. Wichtig ist auch, dass sowohl das Outfit der Braut als auch das des Bräutigams zusammenpassen. Daher sollte bei der Auswahl seines Anzugs jemand dabei sein, der das Brautkleid schon gesehen hat. Es ist auch hilfreich Stoffmuster vom Brautkleid mit zur Anprobe zu nehmen.”
Franziska Köppl von Crazy Love Weddings & Events

Welcher Hochzeitsschmuck ist neben den Ringen besonders beliebt?

“Die Trauringe sind nicht nur Schmuck, sondern vielleicht eher Symbol. Als Hochzeitsschmuck sind florale Elemente, egal ob Blüten im Haar, der Brautstrauß, ein Anstecker für den Bräutigam oder auch Armbänder oder Halsketten aus Blüten, beliebt. Daneben sollte man passend zum Brautkleid Ohrringe, Halsschmuck und gegebenenfalls ein Armband wählen.”
Karin Eidner von Hochzeitsplaner Eidner

Welche Geschenktipps haben Sie für den ersten Hochzeitstag?

“`Zeit statt Zeug` finde ich immer eine gute Idee. Denn in der heutigen Zeit wo man oft im Stress ist hat man kaum noch genügend Zeit füreinander und miteinander. Und ein schöner Blumenstrauß, der nicht immer gleich sehr groß sein muss, darf natürlich auch nicht fehlen. Besonders freuen sich die Bräute, wenn darin Blumen aus ihrem Brautstrauß enthalten sind.”
Sarah-Christina Sautter von Stilfest Feiern

Fazit: Eine perfekte Hochzeit muss vor allem dem Paar gefallen. Sie soll ein schöner Start des gemeinsamen Ehelebens werden. Traditionelle Rituale, ausgefallene Ideen, neue und alte Trends, viel ist möglich und alles erlaubt, damit sich das Paar und auch die Gäste wohlfühlen. In Sachen der Locationwahl sind keine Grenzen gesetzt. Empfehlenswert ist es, das Hochzeitskleid an die Location und Dekoration abzustimmen, damit ein harmonisches Bild entsteht. Natürlich trägt auch die Abstimmung des Brautpaares aufeinander, zur Harmonie bei. So sollten das Traumkleid und die Anzug-Elemente, sowie Schmuck, zueinander passen. Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie bei Allem Sie selbst bleiben und sich nicht verkleiden oder verstellen.
Trends verändern sich. Für das Jahr 2017 stehen Vintage Hochzeiten im Vordergrund. Viele Naturtöne, Pastell- oder auch Edelmetallfarben sind beliebt. Blumige Elemente dürfen ebenfalls nicht fehlen.
Lassen Sie sich von all den Ratschlägen und Tipps nicht verrückt machen. Nutzen Sie diese vielmehr als Inspiration und stellen Sie Ihre Hochzeit daraus zusammen. Vertrauen Sie Ihrem Partner und Ihrer Hochzeitsplanerin bzw. Ihrem Hochzeitsplaner. Damit bei all dem Stress auch Zeit für Sie als Paar und Ihre Familien bleibt, sind gute Dienstleister und kleine Helferlein unumgänglich.