Überlegungen vor der Hochzeit

Der Heiratsantrag liegt hinter Euch. Es ist beschlossene Sache, dass geheiratet wird. Doch bevor die Glocken läuten und die Ringe getauscht werden, sind viele Entscheidungen zu treffen.
Eine Hochzeit spiegelt Lebensstil. Sie ist immer auch ein Bekenntnis: Das sind wir! So und nicht anders wollen wir leben!
Wenn Ihr Euch einmal einig seid, solltet Ihr die Hochzeit und das große Fest wie ein gemeinsames Projekt durchziehen.

For ever and ever

Die eigene Hochzeit ist einer der schönsten Tage im Leben eines Paares, im Leben einer zukünftigen Familie. Die eigene Hochzeit stellt jedoch auch eine Herausforderung, eine erste große Probe für die gemeinsame Zukunft dar.
Vorab sollte man sich einigen, was man eigentlich möchte: Ist es das große, offizielle Fest mit weitläufiger Familie, Freunden und sogar Businesspartnern, auf dem man eher repräsentiert oder soll es doch mehr eine entspannte Feier im Familien- und Freundeskreis werden?
Erwartungen anderer und die eigenen Ansprüche müssen aufeinander abgestimmt werden. Zunächst steht das Paar im Mittelpunkt, das sich ein Versprechen gibt und das fortan samt Trauschein zusammen leben möchte. Eine Hochzeit sollte dies zeigen und individuelle Züge tragen. Es ist das Fest, das am Anfang eines gemeinsamen Lebens steht. Es ist das Fest, auf das man jedes Jahr zurückblicken wird. Es ist das Fest, auf dem die gemeinsame Liebe mit allen gemeinsam gefeiert wird.
Ob im eleganten Designerlook und teurer Location oder leger romantisch auf dem Lande, ob in der Südsee oder in einem bayerischen Kloster, letztlich sollten vor allem zwei Dinge zählen: Euer Traum und eure Liebe!

Take it easy!

Rechtzeitige Planung ist auch in diesem Falle fast alles. Eine Hochzeit ist Romantik pur. Man sollte sich also nicht unter Druck setzen und keine unrealistische Erwartungshaltung aufbauen. Auf gar keinen Fall darf aus der Märchenhochzeit ein erster großer Ehestreit entstehen.
Selbst die Planungszeit hängt von Euren individuellen Wünschen ab. Manche Paare benötigen fast ein ganzes Jahr, um den schönsten Tag in ihrem Leben perfekt durchzustylen, anderen kann es gar nicht schnell genug gehen und es bleibt viel Raum für Spontaneität. Die einen halten gerne professionell die Zügel selbst in der Hand, andere delegieren und beziehen Freunde mit ein. Jedes Konzept hat seine Vorteile. Jede Einstellung kann zu einer gelungenen Feier führen.
Von Kleid und Schleier über die Gästeliste und die Traurede bis zum Menü gibt es tausende Dinge zu besprechen und zu planen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, hilft ein Blick auf http://www.hochzeitskompendium.de. Neben Anregungen findet Ihr hier Ansätze zur Umsetzung Eurer Hochzeitspläne.